Ein spezieller Tag

Mein Eintritt ins Feldheim ist ruhig. Sonntags ist kaum Programm. Keine Handarbeit, keine Kochgruppe und auch kein Gedächtnistraining. Das Schöne für die Bewohner: „Am Sonntag haben wir mehr Zeit für sie“, sagt Gisela Fankhauser. Die Altbürerin ist Stationsleiterin im Pflegeheim. Mit ihr kümmern sich heute Sonntag drei Pflegepersonen um die 14 Bewohner auf der Station. Einige der Frauen tragen heute ihre schönsten Blusen und der eine oder andere Mann schnürt sich eine Krawatte um den Hals. „Die Bewohner duften am Sonntag besonders gut“, sagt Gisela Fankhauser. Ein Grund: Einige kriegen heute Besuch von ihren Angehörigen. Auch ich. Von meinen Eltern. Lange dauert die Visite nicht. Um 11.15 Uhr ruft das Mittagessen. Es gibt Curry-Bananen-Cremesuppe, Lammgigot mit Thymianjus, Bratkartoffeln und Peperonata. Als Dessert ein Orangen-Flan-Surprise. Mehr über Kulinarisches, enge Parkmöglichkeiten vor dem Speisesaal und die Lieblingsmenüs der Bewohner – später in diesem Blog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s