Hirnen für die Alters-Universität

Eine kluge Tätigkeit: Damit die Feldheim-Bewohner ihr Hirn trainieren, wird einmal wöchentlich zum Gedächtnistraining geladen. Wer will, kann mitmachen. „Das Gedächtnistraining ist sehr beliebt“, sagt Marianne Kaul, Mitarbeiterin in der Aktivierungstherapie. Ziel ist es, durch verschiedene Übungen sowohl das Hirn, als auch die Sinne im Allgemeinen anzusprechen. Verschiedene Spiele sollen den Bewohnern helfen, ihre Merkfähigkeit zu trainieren. Vieles passiert spielerisch. Heute lautet das Thema „Wochenende“. Es gilt aus verschiedenen, wild durcheinander gewirbelten Buchstaben ein Wort zu bilden. Jeder arbeitet in seinem Tempo. Die Bewohner bringen ganz unterschiedliche Voraussetzungen mit. „Die besten sagen mir, sie könnten noch zur Alters-Uni“, sagt Marianne Kaul und schmunzelt. Das Lieblingsspiel der Bewohner ist übrigens das „ABC SRF 3-Spiel“. DSC_0278

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s