Mit Maria, Josef und Esel vom Libanon nach Bethlehem

Bethlehem20

WB-Redaktorin Evelyne Fischer zog vom Libanon, dem Gehöft von Marcel Steinmann (links), nach Bethlehem. Auf ihrem Weg begleiteten sie Rita-Maria, Eselstute Beauty, Eselstreiber Florian und Josef.

Maria, Josef und ein Esel: Sie begleiteten WB-Redaktorin Evelyne Fischer am Sonntag, 3. August, auf ihrem Weg vom «Libanon» nach «Bethlehem» – der fünften Etappe der WB-Weltreise. Um die alte Bibelgeschichte «wiederaufleben» zu lassen, halfen mitunter die neuen Medien: Via Facebook suchte die WB-Redaktorin die Woche zuvor nach einer Maria, die am Sonntagvormittag «Lust auf eine tierische Wanderung» hatte. Mit Erfolg. Prompt klingelte eine Stunde später das Telefon. Am Apparat: Rita-Maria Bättig aus Kottwil, fünffache Mutter, 49-jährig und «ein Wandervogel seit jeher». Die Kottwilerin mag spontane Aktionen, insbesondere solche, die Überraschungen bergen könnten. «Überdies lerne ich gerne neue Menschen kennen.»

Auch Landwirt Josef Steiner vom Dagmerseller Weidhof liess sich für den rund dreistündigen Fussmarsch begeistern. Der 55-Jährige ist verheiratet, Vater von drei eigenen Kindern und einer Pflegetochter.

Mit von der Partie war am Sonntag auch Josef Steiners Nachbar: Florian Müller von der Rumi. Wollte Eselstute «Beauty» nicht weiter, machte er ihr Beine. Der Zwölfjährige geht regelmässig auf dem Hof von Josef Steiner, um zu reiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s