Mit einer Braut und fünf James-Bond-Girls unterwegs

Polterabend von Franziska Suhl aus Nebikon. Auf der letzten Fuhr von Fahrer Norbert Bossart geht die Post ab. Bond-Girl Franziska ist auf einer Mission, um James wiederzufinden. Sie schiesst in Dagmersellen mit der Armbrust eine gefährliche Katze vom Baum, setzt sich die Spionagebrille auf, entdeckt mitten im Städtchen Sursee vor dem „Beldona“-Laden mit Zitronenschrift und Kerze das Codewort „Pinker Schlüpfer“, muss im Sempacher Camping „Seeland“ blaue Bälle weben und findet heraus: Irgendwo am Luzerner „Blue Balls“ ist ihr James zu finden.

Mehr im WB vom Dienstag.

s1s2s3s4s8s5s6s7s9s10s11s12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s