Den Arbeitsort erreicht

Auf gehts, den Rucksack geschultert, den steilen Karrweg neben dem Bad-Brünnli hoch. Vorbei an weidenden Rindern und Schafen. Schritt für Schritt, immer weiter weg vom Natelempfang. Adieu Alltag, adieu Rund-um-die-Uhr-erreichbar-sein. Dem Jurtendorf entgegen. «Unser grösster Luxus auf ‹Unter Niespel› wird die Einfachheit sein», sagte einst Initiantin Andrea Weibel. Damals, als ich sie 2011 über ihre grossen Pläne auf dem fünf Hektaren kleinen Gehöft für unsere Zeitung befragte. Fünf Jahre später erblicke ich sie zum ersten Mal: die grösste Jurten-Siedlung der Schweiz. Die Zelt-Stadt mit 23 Jurten, eingebettet ins V-Tal, übertrifft meine kühnsten Erwartungen.

IMG_2912

Eingetroffen in der Oase der Stille.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s