Zuerst das Essen, dann die Jobplanung

Ich fasse meinen ersten Job. Salat waschen am Brunnen. Gimmli rührt im Eintopf über dem Feuer. Altes Brot, gehackte Brennnesseln, Tomaten, Rüebeli, Lauch und diverse Kräuter aus dem Garten. Dann blase ich ins Kuhhorn – meine Einladung an den runden Tisch ist unüberhörbar. Gäste trudeln ein. Wir unterhalten uns über das Leben im Jurtendorf.

1

In der Mitte des Esstischs verbreitet ein Feuer wollige Wärme.

Danach wird abgewaschen, gemeinsam eine Einsatzliste für den nächsten Tag erstellt. Meine Aufgaben werden schwarz auf weiss notiert: im Gemüsegarten Schnecken einsammeln, beim Zäunen helfen, kochen…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s