„Kunst esch gäng es Risiko“

Nach der Arbeit wird philosophiert. Was hat es mit Mani Matters Liedzeile „Kunst esch gäng es Risiko“ auf sich?  Kurt F. Hunkeler nimmt sich der Frage von Taglöhner Bossart an. Er bezeichnet seine Arbeit als grösste Hoffnung, die von Risiken nicht verschont bleibt. Etwa dann, wenn sein Lastwagenchauffeur mit einem zu kleinen Fahrzeug vorfährt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s