Samstag, 3. August, 16.00 Uhr

Evelin und Cornel Haldi mit ihren Töchter Leonie (links) und Yara.

Aus dem Dorfladen

Ich traf im Dorf Cornel Haldi. Er führt seit 2014 den Menzberger Dorfladen. Bei ihm und seiner Frau Evelin findet der Kunde alles, was er für den Alltag braucht. Von Brot über Käse bis hin zu Getränken oder Waschmittel. „Wir möchten dieses Angebot im Dorf erhalten“, sagt der gebürtige Menzberger. Dies sei allerdings nur mit der Unterstützung der Einheimischen möglich. „Viele schätzen unser Engagement. Das motiviert, weiterzumachen.“

Um vom Dorfladen zu leben, reiche der Umsatz aber bei Weitem nicht. „Er ist mehr Hobby als Beruf.“ Unter der Woche arbeitet Haldi als Maurer, dann steht seine Frau oder eine Aushilfe im Laden. Am Wochenende übernimmt er diese Aufgabe. Er verkaufte mir ein Meitschibier vom Menzberger Bierbrauer Jost-Xaver Bussmann. Es wartet darauf, getrunken zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s