Umgeben von „Russen“

Auf unserer Route kommen wir am Restaurant Chrüzberg vorbei. Drinnen: Eine heitere Runde, morgens um 10 Uhr. Neun Kerle mit gestreiften Shirts – unter ihnen ein ehemaliger WB-Mitarbeiter – machen den Daltons Konkurrenz. Inmitten der heiteren Männerrunde: „Kreuzberg“-Wirtin Maria Vogel – ebenfalls in einem gestreiften Shirt und mit dem Daumen gen Himmel zeigend.

IMG_1799

„Quartalsschweissen“, sagt Maria Vogel und nimmt das eingerahmte Bild von der Wand. So würden die acht Männer das Vierteljährliche Treffen in ihrem Restaurant nennen. Seit 20 Jahren halten sie ihr die Treue – nur das mit dem Quartal würden sie nicht mehr ganz einhalten. „Schliesslich sind mittlerweile alle gestandene Familienväter“, sagt sie.

Zweimal pro Jahr serviert sie den Männern aber immer noch ein Cordon Bleu. „Das kleine – die haben lieber ein Bier mehr“, sagt sie und lacht. Beim „Sträflingskostüm“ handelt es sich übrigens um ein Telnjaschka, das „Gnägi“ der russischen Marine, mitgebracht von einem der neun Männer aus einer Russlandreise.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s