Heisse Eisen sind ihr Ding

IMG_4918.jpg

Miki Sukale, Hufschmiedin, Reitlehrerin und Züchterin von
Shetland-Ponies, mit Shetty «Ecuador».

«Pferde sind seit der Kindheit meine grosse Leidenschaft», sagt Miki Sukale (31). Seit November führt sie am Egolzwiler Engelberg einen Reitpark. «Hier oben kannst du zwei Stunden ausreiten, ohne einem Auto zu begegnen.» Sie ist in Berlin aufgewachsen, kam mit 13 in die Schweiz und liess sich nach der Kantizeit in einer vierjährigen Stifti zur Hufschmiedin ausbilden. Seit 2010 ist sie als «Lady Farrier Miki» mit einer fahrbaren Hufschmiede unterwegs. Ohne Helfer. «Selbst ist die Frau», sagt sie, lacht und fügt an: «Mit Ruhe, Geduld und der richtigen Technik.» Ihr erster Vierbeiner «Rocky», ein schwarz-weisses Shetty, war der Anfang einer Shetlandpony-Zucht. Die Herde ist derzeit sieben Tiere gross. Zudem hat Miki Sukale sieben Pferde. Darunter zwei, mit denen sie regelmässig an Concours teilnimmt. Auf dem Hof leben weiter sechs Tiere in Pension. Nicht in Boxen, sondern in Gruppenhaltung. «Diese ist tiergerecht, denn das Pferd ist ein Herdentier.»

DSC_0527.JPG

DSC_0536.JPG

DSC_0530.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s