Arbeitsplatz mit Aussicht

IMG_3513

70 Kilometer, hin und zurück. Diesen Arbeitsweg nimmt Tabea Berger (links im Bild unten) täglich in Kauf. Sie arbeitet auf dem Hof von Josef Häfliger, zuoberst auf dem Leidenberg, auf 690 Meter über Meer. Einen tolleren Arbeitsort könne sie sich kaum vorstellen, sagt die 30-Jährige. Die Sicht auf den Sempachersee und in die Berge sei genial. Zudem liebe sie ihre Arbeit. Sie ist für das Jungvieh zuständig. Aktuell hat sie 90 Stück Jungvieh unter ihren Fittichen. Im Durchschnitt kommt fast jeden dritten Tag ein neues Kalb dazu. Die ersten Tage und Wochen seien für die Tiere besonders prägend. Darum nehme sie sich Zeit, streichle und kraule sie. «So bauen sie Vertrauen auf zum Menschen.» Später finden die Kuhkälber einen Platz im Milchviehstall. Josef Häfliger und sein Betriebspartner Marcel Niffeler zählen zu den grösseren Milchproduzenten im Kanton. Ihre 140 Kühe liefern pro Tag rund 3200 Liter Milch. Der tiefe Milchpreis sei am Znünitisch ab und zu Thema, sagt Tabea Berger. Doch jammern bringe nichts. «Ich versuche meine Arbeit gut zu machen und hoffe, dass dies
auch die Politiker tun.»

Tabea Gipfeli

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s